22. Juli 2012 - 24h-Stunden-Übung der Jugendorganisationen

Fotos: Petzinger

(:galleria list="#personen ul" scroll=3 height=418 carousel=true vertical=true image="#Bilder":)


Die Jugendorganisationen der Freiwillige Feuerwehr, des Technisches Hilfswerk und der Johanniter Unfallhilfe veranstalteten am vergangenen Wochenende im Rettungszentrum Friedrichsfeld die diesjährige 24-Stunden-Übung. Einen ganzen Tag lang, von Samstag auf Sonntag, verbrachten 98 Jugendliche damit Übungseinsätze im Mannheimer Süden „abzuarbeiten“.
Rund 60 Betreuer hatten dazu ein straffes Programm mit Einsätzen geplant um die Jungs und Mädchen zu beschäftigen und ihr Wissen und Können zu fordern. Ein Team von Notfalldarstellern gab den Einsätzen zusätzlich einen besondern Reiz. Die Verpflegungsgruppe des THW kümmerte sich um das leibliche Wohl aller Teilnehmer.
Der Abschluss war am Sonntag Vormittag der Einsatz sämtlicher Kräfte in der Merkur-Akademie Mannheim auf dem ehemaligen Vögele-Gelände – direkt neben dem zukünftigen Standort der neuen Wache Mitte. 10 vermisste Verletzte mussten aus dem völlig vernebelten Gebäude gerettet und das im Keller vermutete Feuer gelöscht werden.
Sonntags endete das Spektakel mit einem gemeinsamen Mittagessen und dem Aufräumen im Rettungszentrum.


zurück zur Galerieauswahl